Beschreibung meiner Yogastunden

Seit 2008 unterrichte ich klassisches Hatha-Yoga in der Tradition von Swami Sivanada, angereichert mit speziellen Techniken aus der Ayur-Yoga-Therapie (AYT) nach Remo Rittiner.

 

Alle meine Yogastunden beinhalten Körperübungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und Entspannung (Savasana).

 

Regelmäßig praktiziert fördert Yoga die Fähigkeit zur Entspannung, erhöht die Beweglichkeit und kräftigt unseren Organismus. Es beugt somit auf umfassende Weise Beschwerden und Krankheiten vor.


Die Körperübungen des Hatha-Yoga kräftigen sowohl das Muskel-Skelett-System, als auch das Herz-Kreislauf-System. Die Flexibilität des Körpers und die Beweglichkeit der Gelenke werden gefördert. Muskeln, Bänder und Sehnen werden gestärkt und gedehnt. Generell lösen sich Verspannungen und einseitige Bewegungsmuster werden ausgeglichen. Kopfschmerzen, Kreuzschmerzen, Schulter- und Nackenbeschwerden reduzieren sich oder verschwinden ganz.

 

Die Übungen werden entweder dynamisch im ruhigen Rhythmus des Atems ausgeführt oder eine Stellung wird in Ruhe länger gehalten, was neben dem positiven körperlichen Effekt auch zu geistiger Entspannung führt.

Am Ende jeder Yoga-Einheit folgen Entspannungs-Techniken wie z.B. progressive Muskelentspannung und spezielle Atemübungen. Dies fördert die innere Ruhe, der Puls verlangsamt sich und der Blutdruck sinkt.

 

Seit vielen Jahren liegt es mir am Herzen meinen Yoga-Unterricht an die jeweiligen Bedürfnisse meiner Schüler/innen anzupassen. Wenn aufgrund des Alters, bei Beschwerden oder Bewegungseinschränkungen die klassischen Yoga-Stellungen nicht praktiziert werden können, werden die Übungen in sanfte Variationen umgewandelt. Vor allem in meinem Praxisraum kann ich bei einer kleinen Gruppengröße von max. 4 Teilnehmern ganz individuell auf alle Yoga-Übenden eingehen.

 

Im September 2017 beendete ich erfolgreich meine 2-jährigen Fortbildung im Bereich der AYUR-YOGA-Therapie nach Remo Rittiner. AYUR-YOGA ist eine auf das Individuum angepasste Form von Yoga. Um den Nutzen der Übungen zu optimieren, finden sowohl Erkenntnisse aus der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda, als auch aus der westlichen Anatomie Eingang in den Unterricht. Durch die bewusste Atemführung wird das Verhältnis von Körper und Geist harmonisiert und Entspannung sowie geistige Klarheit gefördert (Remo Rittiner).

Sandra Trapp

Yoga und Körperarbeit

 

82467 Garmisch-Partenkirchen

yoga-santosha@web.de

letzte Änderung 08/2022